Wissen und Gedanken 

um Unternehmer zu sein und zu bleiben!


Zurück zur Übersicht

16.07.2017

To Stay of not to Stay?! von Sabine Abbenseth

„Aus der Vergangenheit durch die Realität in die Zukunft - mit der passenden Aufgabe, der richtigen Arbeit zufrieden und gesund leben - das wünscht sich jeder!“ Sabine Abbenseth


Die Arbeitswelt erleben viele ganz anders. Alle sind immer wieder auf dem Weg, diesen Traum zu erreichen.

Viele Mitarbeiter fühlen sich mit der Zeit im Unternehmen nicht gesehen, nicht wertgeschätzt.
Sie wollen nicht nur Arbeit für Geld eintauschen, sie bringen neben Ihrer Arbeitskraft auch ihren Kopf mit. Sie sind bereit, diesen gerne ein zu bringen, um einen Mehrwert für sich und das Unternehmen zu erreichen.
Mit der Routine kommt oft die Unzufriedenheit und dann stellt sich für manche die Frage „To Stay or not To Stay“.

Eine Eigenkündigung kommt für den Arbeitgeber fast immer überraschend und selten wird der wirkliche Grund genannt. Doch kann ein Arbeitgeber diese Kündigung verhindern? Als BusinessGeographin® sage ich ja!
Viele kündigungsbereite Mitarbeiter sind heute noch bei ihrem Arbeitgeber. Hier ein Beispiel:

Eine Mitarbeiterin war 20 Jahre in einem kleinen Betrieb angestellt. Sie wollte wechseln, weil alle Jüngeren Weiterbildungen und andere Positionen bekamen - sie nicht - sie fühlte sich ‚unsichtbar‘.
In ihren Unterlagen wurden Stärken und Fähigkeiten sichtbar - doch aktuelle Weiterbildungen fehlten.
Die würden sie auch für einen neuen Arbeitgeber interessant machen. Sie wusste genau, was sie interessiert, dachte jedoch, dass es im bisherigen Betrieb keine Möglichkeiten für sie gibt. Während einer Beratung, bei der es um eine Neuorientierung ging, gab ich ihr Tipps für das Gespräch mit ihrem jetzigen Chef.
Sie war mutig - sprach ihn alleine an und bekam endlich genau die Wertschätzung, die sie sich immer gewünscht hatte! Sie ist bei ‚ihrem‘ Arbeitgeber geblieben und ist glücklich!

Eine Geschichte, die sich oft wiederholt. Wertschätzung ist ein wichtiges Element für Mitarbeiterbindung.

Wenn erfahrene Mitarbeiter gehen, ist das für Unternehmen ein großer Verlust, es gehen mehr als nur die Arbeitskraft, sondern auch Wissen sowie interne und externe Kontakte verloren. Viel Zeit, Energie und Geld muss investiert werden, um an diesen Wissenstand anzuknüpfen.

Fachkräftesicherung = Unternehmenssicherung:
o Lebensphasenorientierte PE - Begleitung und Unterstützung an persönlichen Wendepunkten
o Generationsübergreifende PE - gutes Miteinander der Generationen B - Z
o Wertschätzende Kommunikation und Aktionen
o To Go and Come Back ?!

Es gibt kein Patentrezept. Jeder Mitarbeiter und jedes Unternehmen braucht etwas anderes.
Was es ist, erfahren Sie nur, wenn Sie miteinander sprechen!

Als BusinessGeographin® begleite ich Unternehmer, Fach- und Führungskräfte auf dem Weg durch die Arbeits- und Lebenswelten mit dem Ziel: „Erfolg und Freude im Berufsleben“.

 To Stay or not to Stay ?!.pdf


Zurück zur Übersicht


© Inhalt und Struktur der Webseite Steinbeis-Beratungszentrum Unternehmenssicherung. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der ausdrücklichen, vorherigen, schriftlichen Zustimmung des Steinbeis-Beratungszentrum Unternehmenssicherung